Samstag, 5. Juli 2014

Kaminfeuer



Es ist schon eine Weile her, seit ich diese Seife gemacht habe. Weil es in der letzten Zeit so kalt war, haben wir öfters mal in unserem Cheminée ein Feuer angezündet, und da diese Seife mich sehr an die wärmenden Flammen erinnern, habe ich sie „Kaminfeuer“ genannt. Sie ist mit dem Parfumöl  "Toskanischer Morgen" beduftet, der für meine Nase sehr angenehm ist (weich und warm). Zu dieser Seife passt er jedenfalls ganz gut.


Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen und Wochen endlich mal wieder wärmer wird. In der kühleren Jahreszeit ist es bestimmt eine Freude, mit der „Kaminfeuer“ unter die Dusche zu steigen. 

Für die kleine blumenartige Seife ganz vorn habe ich den Restseifenleim in einen Sprühsahne-Deckel gegeben, diesen hat mein handwerklich begabterer Schatz tiefer geschnitten, weil ich beim letzten Mal Mühe hatte, die Seife da wieder rauszukriegen. 

Hier noch zwei Detailaufnahmen:

 



Den Stempel habe ich aus etwas festerem Schmuckdraht selber geformt. Vor dem Stempeln ein Stückchen Klarsichtfolie auf die Seife gelegt und gestempelt.




Kommentare:

  1. Die ist traumhaft schön.
    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Die Seife erinnert tatsächlich an Feuer, das züngelt...Im Sommer den Kamin anzünden - das ist eigentlich unglaublich, oder? Naja, bei dir ist es bestimmt kühler als hier mitten in der Stadt...LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das Feuer kommt richtig rüber!
    LG Thuja

    AntwortenLöschen