Dienstag, 27. August 2013

Endlich wieder mal ein neues Seifen-Baby!

Meine neueste Versuchs-Seife hat ausgeschlafen und muss nun wohl längere Zeit trocknen.
Eine Versuchs-Seife ist es deshalb, weil ich nur eine kleine Menge davon gesiedet habe und wenn sie gut wird, wird nochmals nachgesiedet.

In meiner „Gurken-, Salz-, Schafmilch-Seife sind folgende Zutaten drin: Jojobaöl, Olivenöl, Kokosöl, Kakaobutter, Rapsöl, Erdnussöl, Rizinusöl. Ausserdem feinst pürierte Gurke, Schafmilch, Schafmilch-Joghurt, gesättigte Sole und etwas Salz.

Es könnte sein, dass ich etwas zuviel Gurkenpüree (den ich mit Schafmilch und Joghurt angerührt habe) in den Seifenleim gegeben habe, die Seife war ziemlich weich und feucht, aber ich denke, mit etwas Geduld wird auch sie trocknen! Sie ist ohne Duft, riecht aber sehr angenehm frisch.

In Wirklichkeit ist das Seifchen nicht so blass, sondern hat eine zarte grünliche Farbe.



Und noch etwas: Jedesmal wenn ich Schafmilch für die Seife brauche, geniesse ich ein grosses Glas dieser herrlich crèmig-sahnigen Milch und zwar eiskalt!

Kommentare:

  1. Wunderschön "gurkig" sieht sie aus und die Zutaten verheissen ein tolles Pflegeschätzchen.

    Herzlich Pünktchen

    AntwortenLöschen
  2. Na, so wie die Zutatenliste schon klingt, wirst du sie bestimmt nachsieden! Vom Feinsten!
    Liebe Grüße
    fortunella

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Schätzchen!
    Das Warten wird sich lohnen...
    LG
    solevia

    AntwortenLöschen