Mittwoch, 12. Juni 2013

Spitzwegerich-Seife

Heute habe mein jüngstes Seifenbaby fotografiert und ich freue mich, dass sie in ihrem zarten Alter schon so robust daherkommt.

In einem Teil des Seifenleims habe ich kleinpürierten, frischen Spitzwegerich versenkt und den anderen Teil mit etwas Tio aufgehellt. Dann den weissen SL auf eine Prägematte in meinen kleinen Divi gegossen und etwas später den grünen SL darübergegeben. Mit den restlichen Seifenleimen habe ich den Pfundskerl befüllt und versucht, mit dem wenigen übrig gebliebenen SL etwas zu marmorieren.

Öle/Fette: Olivenöl, Kokosfett, Reiskeimöl, Palmöl, Kakaobutter, Palmkernfett. Flüssigkeit: gesättigte Sole und Wasser (35 %) und 10 % Reiscreme. Als Beduftung habe ich lediglich ÄÖ Grapefruit zugegeben, da ich Bedenken hatte, dass sich die Seifen mit Zugabe eines PÖ’s verfärbt.

Wie ihr seht, habe ich auch bereits die Banderolen vorbereitet, heute ging es mir ganz flott von der Hand und manchmal ist es sooo eine Quälerei!









Kommentare:

  1. Schöne puristische Seife. Ist die Matte eine von denen die du neulich bestellt hast? Sieht schön aus.

    Lg Pünktchen

    AntwortenLöschen
  2. Deine Spitzwegerichseife gefällt mir ausgesprochen gut :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr schöne, natürliche Seife.
    Gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen