Mittwoch, 20. März 2013

Bald ist Ostern

Freut ihr euch auch so auf den kommenden Frühling?


Ich kann es kaum erwarten

  •  dass es endlich wärmer wird 
  •  dass der Schnee verschwindet
  •  dass es grünt und blüht
  •  dass man Wanderungen unternehmen kann, ohne sich wie ein Polarforscher zu kleiden .......


Da Ostern ja bevorsteht, möchte ich euch meinen Wandbehang, der doch an Ostern erinnert, gerne zeigen. Ich habe ihn zwar schon vor einigen Jahren genäht, aber ich freue mich immer wieder ihn aufzuhängen!





Heute muss ich noch dringend Hühnerfutter kaufen, die "Vögel" sollen ja noch ordentlich Eier legen - also bis später, ich muss los!

Sonntag, 17. März 2013

Ein "Zebra" für den Waschtisch!


Ich konnte es nicht lassen, ein Zebra musste her (obwohl sich die Bestände ja in letzter Zeit explosionsartig vergrössert haben).
Es gab zwar ein paar „grumpppff“-Situationen:
- Mica-Ader, die nicht oder nur bei einigen Seifenstücken gehalten hat
- etwas bröselige Einschlüsse
- zu grosse Seifenstücke, die auf ein vernünftiges Mass reduziert werden mussten
- hässliches Topping (wurde diskret entfernt und Seifenstein draus geformt)

Aber gelernt habe ich bei dieser Seife einige Dinge (auf Distanz gut betreut von rokoud aus dem Seifentreff, die meine Fragen ruckizucki beantwortet hat – vielen Dank dafür!! Ausserdem habe ich das Rezept  Zauber-SL Nr. 2 von ihr benutzt, das wirklich wunderbar funktionierte. Ein grosses „MERCI“ dafür! Ich hätte mich nie getraut, so viel Flüssigkeit zu verwenden! Als Duft habe ich „Your Personal Fate“ von Behawe genommen, nur ganz wenig, ca. 1.5 % - duftet wirklich angenehm und wie ich finde, nicht aufdringlich.

Ich möchte im Verlauf dieser Woche nochmals ein Zebra machen und dabei alle Fehler weglassen, mal sehen, ob es mir gelingt!
 
 
 





 

 
 
Das Resultat gefällt mir so wirklich ganz gut, aber ich musste eine ganze Menge "absäbeln", weil die Stücke sehr gross (und unhandlich) waren.
 
Ob die Seife an der Mica-Ader beim Waschen halten wird???
 
 
 
Seife dicker geschnitten und danach halbiert. Das ergibt schöne handliche Stücke!

 

Freitag, 1. März 2013

Oliva spielt mit Avocadine

Vor einiger Zeit habe ich ein Seifchen gesiedet, beim Rühren ist mir der Name „Olivia spielt mit Avocadine“ in den Sinn gekommen *lach*

Die Seife ist unbeduftet und sie darf nun richtig schön und lange reifen!

Die Seife besteht aus (der Name verrät es) 75 % Olivenöl, 10 % Avocadoöl, 10 % Kokos, 5 % Rizinus, gesättiger Sole und wenig grüner Heilerde. Da ich zu Weihnachten einen Divi bekommen habe, habe ich diesen nun endlich ausprobiert. Da mir (für diese Seife) das Format der Stücke nicht gefallen hat (5 x 5 cm) habe ich nach dem Marmorieren nur die Längsstege eingesetzt und die rund 33 cm langen Seifenstangen in 6.5 cm-Stücke geschnitten, womit ich nun doch recht zufrieden bin. Der mit der Heilerde eingefärbte Seifenleim ist etwas fest geworden, deshalb war Marmorieren mit einem Stäbchen nicht mehr möglich und daher habe ich mit einem Plastiklöffel etwas Struktur reingebracht.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sich Sodaasche gebildet hat, es ist so ein pudrig-zartweisser Belag (ist es ein Belag??) oben drauf. Aber in diesem Fall finde ich diese gar nicht mal so schlecht.
 
 


 

 Die Seife im Original zeigt ganz zart eine grüne Farbe (mit weiss vermischt), die von grüner Tonerde und dem Avocado-Öl herrührt.

Ich liebe Avocado-Seifen!