Dienstag, 13. Juni 2017

Mandelinchen oder Osmanthus

Nach längerer Abwesenheit (aus der Seifenküche) wollte ich mal wieder eine Seife machen.

Ich wollte einfach ohne grosse Gedanken und Pläne seifeln, die einzige Vorgabe war, dass es eine Seife mit einem höheren Anteil von Mandelöl werden sollte.

Meine Wahl für den Duft fiel auf Osmanthus und als Farben habe ich die schönen Farben von U-Makeitup verwendet.

Es ist wiederum eine Diviseife und wieder gefällt mir die «Unterseite» eigentlich besser, mein Mann bevorzugt es farbintensiver und so werden wir uns halt die Seife teilen, ich von unten, er von oben *lach*.

Verwendete Öle und Fette: Kokos, Mandelöl, Olivenöl, Schmalz, Kakaobutter und Rizi. Ich nehme an, dass sich die Farbe  Almost Ice durch die Kakaobutter leicht ins Türkis verändert hat, aber egal, mir gefällt es so auch ganz gut und ich hoffe, euch auch?

Das erste Foto zeigt die Seifen von oben, auf dem zweiten und dritten Foto sind die Seifen von der Unterseite zu sehen. Und dann sind aus dem restlichen Seifenleim noch einige "Rundlinge" entstanden, die mir sehr gut in der Hand liegen.




Rundlinge, die mich an die Erde erinnern (wie man sie vom Mond wohl sehen kann)





Freitag, 24. Februar 2017

Meine Cosmic Shimmy

Ich freue mich über mein neues Seifenkind,  meiner Cosmic Shimmer!

Endlich habe ich es nun doch geschafft, diese Seife nach dem Anleitungs-Video von Fräulein Winter herzustellen. Vielen Dank, liebe Christiane für dieses tolle Video und die wunderbare Idee für ein neues Seifenmuster!

Für diese Seife habe ich ein Seifenrezept von Petra verwendet, das Sheazade. Bei dir, liebe Petra bedanke ich mich für dieses schöne Rezept!!!



Also ganz so einfach, wie es auf dem Video ausschaut, war es nun doch auch wieder nicht. Es ist mir immer ein Rätsel, wie ruhig Fräulein Winter das macht, alles noch filmt und die ganze Umgebung bleibt blitzsauber....

Schade nur, dass ihr nicht daran schnuppern könnt!

Herzliche Grüsse, Maria

Sonntag, 22. Januar 2017

Lang ist's her....

In den letzten Wochen und Monaten bin ich nicht dazu gekommen, meinen Blog  zu aktualisieren. Einige Seifen habe ich zwar gemacht, aber die Zeit, sie zu fotografieren und hier zu zeigen, hatte ich leider nicht.

Nun aber freue ich mich sehr, euch meine "romantischen Damen" zu zeigen. Ich hoffe, sie gefallen euch auch so gut wie mir....





Auch einige Rosenseifen sind vor kurzem entstanden. Mit einer Form, die mir die liebe Ditte (vom Seifentreff) geschenkt hat. Sie hat diese Form selber angefertigt!!! Vielen Dank dafür, Dittelein!


Nun hoffe, ich sehr, dass ich euch bald wieder neue Seifenbabies zeigen kann!

Herzliche Grüsse, Maria






Dienstag, 26. Juli 2016

White Tea

Mir war mal wieder nach Seife...

Und deshalb kann ich euch heute mein neuestes Seifenbaby vorstellen, die White Tea. Sie heisst so, weil sie mit einem Parfum beduftet ist, das diesen Namen trägt.

Die Seife von der Unterseite her gesehen:


 Und so sieht sie von der Oberseite aus (spiegelverkehrt):



 

Ich hoffe, sie gefällt euch auch ein wenig?!




Donnerstag, 7. Juli 2016

Lavendel-Amber & Herbs Ex

Ich meine, ich hab's kürzlich schon geschrieben, dass ich immer mehr Begeisterung finde, OHP's zu machen. Und so habe ich letzthin mal wieder eine solche Seife gemacht und für die Überfettung Aprikosenkernöl und Sheabutter verwendet. Ausserdem ist noch ein guter Schuss frische Buttermilch und ein grosser Klacks Crème fraîche enthalten. Also eine wunderbare Seife, mit der man sich unter der Dusche sehr mild und schonend waschen kann.

Natürlich ist sie auch für die Handwäsche etc. geeignet! Der Duft ist sehr fein! Schade, dass ihr sie nicht in die Hand nehmen und an die Nase führen könnt, um dies selber zu testen *lach*.

Da ich mich nicht für einen Stempel entscheiden konnte, habe ich sie mit 2 verschiedenen Motiven verschönert....

Auf dem 1. Bild habe ich einen Lapislazuli-Anhänger, den ich  vor vielen, vielen Jahre aus Afghanistan mitgebracht habe, dazugelegt.




Vielen Dank für euer Interesse und einen schönen Sommerabend, den ich jetzt auch gleich draussen, mit einem Glas Wein in der Hand, noch geniessen werde!

Sonntag, 3. Juli 2016

Seifen im Retro-Look (ein Wettbewerb des Forums Seifentreff)



Heute darf ich euch meine Retro-Seife zeigen, auf die ich auch ein ganz klein wenig stolz bin, da ich damit im Seifentreff den Wettbewerb mit dem Motto „Retro“ gewonnen habe. Ich bin bis zum nächsten Wettbewerb die „Miss Seifentreff“. 

In meinem Alter nochmal eine „Miss“ zu werden, ist ja nicht ganz ohne…..


Eigentlich wollte ich, mangels Idee zum Motto, nicht am Wettbewerb teilnehmen. Ich habe sie dann ein paar Tage vor dem Einsendeschluss ausgeformt und mich, nach Rücksprache mit einer Freundin, die Grafikerin ist, entschlossen, doch teilzunehmen, weil die Seife wirklich ein retromässiges Design hatte (also reiner Zufall, ganz ehrlich). Das wichtigste ist doch aber die Teilnahme, es hat viel Spass gemacht! 

Zwei Siederinnen waren mir dicht auf den Fersen, sie haben beide ganz phantastische Seifen gemacht. Beide Siederinnen sind, nach Rücksprache einverstanden, dass ich ihre Seifen hier in meinem Blog auch zeige.

Himmelblau hat mit ihrer Seife wirkliche Seifenkunst gemacht, sie erreichte damit den 2. Platz

Himmelblau hat dazu geschrieben:
Es sollte so ein 68'iger schwarz-weiß-Bild werden, wie dieses berühmte Bild von Che Guevara, aber ich hatte an eine Frau mit großer Sonnenbrille gedacht. Dass es nun wie ein Porträt von Elvis aussieht liegt wohl daran, dass mir ein Teil der Haare beim Ausformen abgebrochen ist.


Just Puli schaffte es mit der interessanten und ebenfalls arbeitsintensiven "Chat Noir" auf den 3. Rang!

Just Puli hat dazu geschrieben:
Mit dieser Retro-Seife möchte ich Euch ins Paris des auslaufenden 19. Jahrhunderts einladen. Sie ist einem Plakat zur "Tournée de Chat Noir" des Künstlers Steinlen nachempfunden.


Dienstag, 14. Juni 2016

Eine Männerseife - Italian Herbs

Wieder mal hat mich das OHP-Fieber erfasst und so bin ich am Sonntag (weil es draussen wieder so grausliges Wetter war) an die Töpfe. Ich wollte auch endlich die Hochkantform von Ronny (Eaglestempel) testen. Diesen Test hat sie eindeutig bestanden und ich freue mich auch über die "Geradlinigkeit", tipptoppe Arbeit - danke Ronny!!

Das Rezept: Babassu, Schmalz, Mandelöl, Olivenöl, Kakaobutter, Rizinusöl und frische Buttermich sowie einen guten EL saurer Halbrahm. Als Überfettungsöle habe ich Mandelöl und Kakaobutter verwendet. Den Anwaschtest hat sie auch mit einem "sehr gut" bestanden.

Beduftet ist sie mit Men’s Musk. Die Farbe, hmmmm, ich habe eine Mischung aus UMU Navy Blue und Veroneser grüne Erde (Vita) gemacht, aber leider wieder mal nicht genau notiert, wieviel ich genommen habe.


Zuerst sah die Seife nach nix aus, aber nachdem ich die Kanten geschönt habe und die Seife gestempelt ist, gefällt sie mir nun gut. Und ich finde, dass die Farbe recht männlich wirkt, oder?



Obwohl ich ja gerne Seifen mache, würde ich mich doch freuen, endlich den Sommer begrüssen und geniessen zu dürfen.